Aktuelles

Elternbrief vom 30.11.2020

Oldenburg, 30.11.2020

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

nach diesen doch sehr fordernden Wochen im Szenario B bzw. Quarantäne, wünsche ich Ihnen eine schöne Adventszeit. Letzten Freitag haben wir diese Zeit eingeläutet und - wie in jedem Jahr - unsere Schule weihnachtlich geschmückt.

Sicher wird sich in den einzelnen Klassen zusätzlich auf verschiedene Weise die weihnachtliche Stimmung verbreiten und die Kinder bei dem Wunsch nach etwas Normalität unterstützen.

Wie Sie schon in der letzten Info des Kultusministers erfahren haben, ist der letzte Schultag vor den Weihnachtsferien der 18.12.2020.

Bitte melden Sie sich per E-Mail an, wenn Sie Bedarf für die Notbetreuung am Montag, 21.12.2020, und Dienstag, 22.12.2020, von 7.45 Uhr bis 12.45 Uhr haben. Vergessen Sie nicht Name des Kindes und Klasse mit anzugeben.

Einen Antrag auf Befreiung vom Präsenzunterricht bereits für den 17. und 18.12.2020 haben Sie erhalten oder können diesen auf der Homepage finden. Bitte benutzen Sie dafür nur dieses Formular.

Wir starten mit der Schule dann regulär im neuen Jahr am Montag, 11.01.2021.

 

Bis dahin wünsche ich Ihnen alles Gute und

verbleibe mit freundlichen Grüßen

 

 

Soon Bergwitz

(Stellvertr. Schulleiterin)

 

Elternbriefe vom 17.11.2020

GS Auf der Wunderburg        

 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

wenn nichts dazwischen kommt, wird Donnerstag, 26.11.2020 wieder der erste Tag im Szenario A stattfinden können,

d.h. alle Kinder kommen dann täglich zur Schule und der reguläre Stundenplan tritt dann wieder in Kraft.

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Soon Bergwitz

(Stellvertr. Schulleiterin)

 

Elternbriefe vom 11.11.2020

Grundschule Auf der Wunderburg                                                             

Oldenburg, 11.11.2020

 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
 

nun ist es tatsächlich an unserer Schule auch soweit! Wir mussten heute eine Klasse nach Hause ins Distanzlernen schicken, da eine Schülerin positiv auf Corona getestet wurde.

Die Klasse 2b wird für die nächsten 2 Wochen komplett nicht zur Schule kommen dürfen.

 

Für alle anderen Klassen wird ab Donnerstag, 12.11.20 das Szenario B in Kraft treten. d.h. wir starten mit Gruppe B. Die andere Gruppe hat heute von der Klassenlehrerin Aufgaben für das Distanzlernen bekommen.

In den Pausen soll in Zukunft durchgehend der Mundschutz getragen werden, da die Kinder beim Spielen nicht immer den Abstand einhalten.

 

Wenn Sie sich für die Notgruppe angemeldet haben, dann schicken Sie Ihr Kind wie gewohnt täglich zur Schule.

 

Leider müssen aus organisatorischen Gründen Klasse 1a und 1b morgen (Do.,12.11.2020) komplett zu Hause bleiben. Die Kinder starten also mit Gruppe A am Freitag.

 

Bei Fragen melden Sie sich bitte bei der Klassenlehrerin.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Soon Bergwitz

(Vertreterin der Schulleiterin)

Grundschule Auf der Wunderburg

 

Oldenburg, 11.11,2020

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

wir sind uns bewusst, dass Sie mit dem Distanzlernen für eine Klasse und dem Wechsel zu Szenario B von einem Tag auf den anderen sehr kurzfristig vieles in Ihren Familien umstrukturieren mussten und wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.

 

Vom Gesundheitsamt haben wir die Anordnung für das Distanzlernen für die Klasse 2b bis zum 23.11.2020 bekommen.

Die Schule bleibt in Szenario B für 14 Tage, d.h. vom 12.11. bin einschließlich  25.11.2020 (Grundlage ist eine Rundverfügung vom 30.10.2020 des Kultusministeriums).

 

Für die Notbetreuung bitte ich Sie vor der Inanspruchnahme sämtliche anderen Möglichkeiten der Betreuung auszuschöpfen. Ansonsten schreiben Sie eine Mail an die Schule.

 

Beschulung nach dem Wechselmodell:

Ihre Kinder kommen nun einen Tag zur Schule, lernen am nächsten Tag zu Hause und kommen am darauf folgenden Tag wieder zur Schule usw.

Die Aufgaben werden in der Regel in der Schule ins Hausaufgabenheft notiert. Die Kontrolle der Aufgaben erfolgt regelmäßig am nächsten Schultag, die Aufgaben sind verpflichtend.

Für die tägliche Lernzeit zu Hause gelten folgende Richtwerte des Nds. Kultusministeriums:

            Kl.1/2: ca. 1,5 Stunden

            Kl.3/4: ca. 2 Stunden

 

Grundlage für das Bewerten vom Distanzlernen ist laut Kultusministerium:

„Das beim häuslichen Lernen erworbene Wissen kann im Präsenzunterricht durch Klassenarbeiten, Tests, Lernzielkontrollen oder mündliche Abfragen überprüft werden. Auf eine Leistungsüberprüfung direkt nach Wiedereinstieg ist jedoch zu verzichten.“ …. „Bewertete schriftliche Lernkontrollen können ausschließlich im Rahmen des Präsenzunterrichts stattfinden.“

„In Abgrenzung von den üblichen Hausaufgaben können und sollen in allen Schuljahrgängen mündliche und fachspezifische Leistungen, die zu Hause selbstständig erbracht wurden, bewertet werden.“

 

 

Falls über die Lernaufgaben hinaus Langeweile auftreten sollte, gibt es viele Internetseiten für die Grundschule (allerdings übernehmen wir keine Verantwortung für die Inhalte):

Antolin, Anton, Kindernachrichten logo!, Hamsterkiste, Mikado, bildungsserver.de/Digitales-Lernen-zuhause-12754-de.html

 

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Soon Bergwitz

(Stellvertr. Schulleiterin)

Briefe und Formulare vom Niedersächsischen Kultusministerium

26.11.2020

19.11.2020

17.11.2020

30.10.2020

22.10.2020

Plakat_Richtig_Lueften[1].pdf
PDF-Dokument [559.5 KB]

25.09.2020

Brief_Grundschler_27.8.20.pdf
PDF-Dokument [110.2 KB]
INFO_zu_Schnupfen_fr_Eltern.pdf
PDF-Dokument [284.4 KB]
2020-03-27 StarterKit_Eltern.pdf
PDF-Dokument [215.8 KB]

Hygienekonzept

 

Wie im Rahmen-Hygieneplan vom 05.08.2020 (siehe unten) von der Landesregierung festgelegt, wird die Schule nach den Ferien mit Szenario A, dem "eingeschränkten Regelbetrieb" starten.

Alle Kinder gehen wieder jeden Tag zur Schule! Nur in besonderen Ausnahmen kann eine Befreiung von der Schulpflicht bei Vorliegen eines ärztlichen Attestes und möglichst nach einem persönlichen Gespräch mit der Schulleitung  ausgesprochen werden. 

Das Abstandsgebot wird unter den Schülerinnen und Schülern eines Klassenverbandes aufgehoben zugunsten eines Kohorten-Prinzips. Unter einer Kohorte wird eine festgelegte Gruppe verstanden, die in ihrer Personenzusammensetzung möglichst unverändert bleibt. 

Beim Betreten des Schulbegäudes gilt die Maskenpflicht. Die Maskenpflicht endet mit dem Einnehmen des Sitzplatzes. Wir werden mit den Kindern besprechen, wo die Maskenpflicht notwendig ist.  Bitte geben Sie Ihrem Kind daher täglich eine Maske mit in die Schule. 

Verzichten müssen wir weiterhin auf Klassenfeste, Schulveranstaltungen oder Fördergruppen (wegen der Mischung von Lerngruppen) und Singen in den Klassen.

Eltern dürfen weiterhin gemäß den Vorgaben des Kultusministeriums das Schulgebäude nicht betreten. Eine Ausnahme bilden die Teilnahme an Gremiensitzungen und notwendige Besuche des Sekretariats, dort wird Ihr Kontakt schriftlich für zwei Wochen festgehalten, um ggf. Infektionsketten nachverfolgen zu können. 

Im Krankheitsfall (Fieber und ein ausgeprägtes Krankheitsgefühl) darf kein Kind in die Schule geschickt werden. Erst nach 48 Stunden Symptomfreiheit kann die Schule wieder besucht werden, wenn kein wissentlicher Kontakt zu einer bestätigten Covid-19 Erkrankung bekannt ist. Jedoch dürfen die Kinder mit einem Schnupfen oder einer offensichtlich banalen Infektion ohne deutliche Beeinträchtigung des Wohlbefindens die Schule besuchen. 

 

Unsere Klassen werden weiterhin zu unterschiedlichen Zeiten und durch verschiedene Eingänge unsere Schule betreten (weitgehend gleich geblieben wie vor den Sommerferien):

  • Klasse 4a: Eingang 3/ Straßenseite, Vorgarten um 7.50 Uhr
  • Klasse 4b: Eingang 4/ Straßenseite, Verwaltungstrakt um 7.50 Uhr
  • Klasse 3a: Eingang 1/ Schulhof um 7.55 Uhr
  • Klasse 3b: Eingang 2/ Schulhof um 7.55 Uhr
  • Klasse 2a: Eingang 4/ Straßenseite/ Verwaltungstrakt um 8.00 Uhr
  • Klasse 2b: Eingang 3/ Straßenseite/ Vorgarten um 8.00 Uhr
  • Klasse 1a: Eingang1/ Schulhof um 7.45 Uhr
  • Klasse 1b: Eingang 2/ Schulhof um 7.45 Uhr

​Die Pausenzeiten werden wir mit Ihren Kindern in den Klassen besprechen. 

 

 

Mehrsprachige Informationen zu Corona

Die Stadt Oldenburg hat den Schulen mehrsprachichte Informationen zu Corona zur weiteren Verfügung gestellt. Bei Bedarf fragen Sie bitte im Sekretariat oder bei Frau Meyer nach.

Folgende Sprachen stehen zur Verfügung:

  • Arabisch
  • Chinesisch
  • Deutsch
  • Englisch
  • Französisch
  • Griechisch
  • Italienisch
  • Kurdisch
  • Paschto
  • Polnisch
  • Rumänisch
  • Russisch
  • Serbisch
  • Spanisch
  • Türkisch
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Grundschule Auf der Wunderburg