Aktuelles

13.07.2020

 

"LernRäume" in den Sommerferien

 Das Projekt „LernRäume“ für die Sommerferien wird ausgebaut: Mit neuen Partnern und zusätzlichen Mitteln ausgestattet können vor Ort weitere Bildungs- und Betreuungsangebote für Kinder und Jugendliche vom Kultusministerium angeboten werden.  

 

08.07.2020

 

Heute stand in der Zeitung, dass das Niedersächsische Kultusministerium für die Zeit nach den Ferien drei Szenarien in den Schulen für denkbar hält:

Das Szenario A stellt einen Regelbetrieb mit einigen Einschränkungen bzw. einzuhaltenden Regeln dar. Es soll als Grundlange für die Planungen der Schulen dienen. Das Schuljahr 2020/2021 soll also weitesgehend normal starten.

Sollten sich die Infektionszahlen landesweit oder regional negativ entwickeln, kommt entweder Szenario B zum Tragen: Schule im Wechselmodell oder

Szenario C eine Quarantäne und Shutdown.

Im Zwei-Wochen-Rhythmus - auch in den Sommerferien- soll geprüft werden, welches der drei Szenarien A, B und C verantwortbar umzusetzen ist.

 

06.07.2020

Zeugnisausgabe.pdf
PDF-Dokument [436.8 KB]

 

25.06.2020

Sportunterricht

Der Presse haben Sie vielleicht entnommen, dass nun unter bestimmten Bedingungen auch Sportunterricht wieder aufgenommen werden könnte. Wir haben uns dagegen entschieden. Davon abgesehen, dass es schwierig gewesen wäre, die Hygienebestimmungen einzuhalten, können wir so vermeiden, in den endlich wieder eingespielten Lernalltag nicht durch erneut vollständig veränderte Stundenpläne Unruhe zu bringen.

Schön ist aber, dass kleine Bewegungsangebote draußen möglich sind, besonders durch die neu angeschafften Pausenspielzeuge, finanziert durch den Elternförderverein. 

 

19.06.2020

 

Anmeldungsformular zur Notbetreuung

Anmeldung-NotbetreuungJuli.doc
Microsoft Word-Dokument [223.0 KB]
Anmeldung-NotbetreuungJuli.pdf
PDF-Dokument [54.1 KB]

 

15.05.2020

 

Wiederaufnahme des Unterrichts

Ab dem 18.05.:  3. Klassen

Ab dem 03.06.: 2. Klassen

Ab dem 15.06.:  1. Klassen

 

Der Unterricht erfolgt nach gleichem Modell wie für die 4. Klassen. Der Unterricht erfolgt also umschichtig in halben Lerngruppen, d.h. in zwei Gruppen aufgeteilt, die tageweise abwechselnd die Schule besuchen.

 

13.05.2020

 

Pausenzeiten für die Woche vom 18.05.-20.-05. für Klassen 3 und4;

Pausenzeiten ab dem 03.06./ 15.06. für alle anwesenden Klassen

Corona Pausenzeiten.doc
Microsoft Word-Dokument [29.0 KB]
Corona Pausenzeiten.pdf
PDF-Dokument [103.8 KB]

 

08.05.2020

Zeitstruktur und Eingänge/Ausgänge

Anfangszeiten.doc
Microsoft Word-Dokument [220.5 KB]
Anfangszeiten.pdf
PDF-Dokument [483.0 KB]

 

Elternschreiben vom 29.04.2020

-Verhaltensregeln-

elternschreiben-corona.pdf
PDF-Dokument [324.6 KB]
elternschreiben-corona.doc
Microsoft Word-Dokument [221.5 KB]

 

Mehrsprachige Informationen zu Corona

Die Stadt Oldenburg hat den Schulen mehrsprachichte Informationen zu Corona zur weiteren Verfügung gestellt. Bei Bedarf fragen Sie bitte im Sekretariat oder bei Frau Meyer nach.

Folgende Sprachen stehen zur Verfügung:

  • Arabisch
  • Chinesisch
  • Deutsch
  • Englisch
  • Französisch
  • Griechisch
  • Italienisch
  • Kurdisch
  • Paschto
  • Polnisch
  • Rumänisch
  • Russisch
  • Serbisch
  • Spanisch
  • Türkisch

 

Neuigkeiten vom 27.04.2020

In diesem Anschreiben wird für Eltern und Kinder alles Wichtige zum Unterrichtsstart zunächst der 4. Klassen und dann auch der 3. Klassen zusammengefasst.

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

bitte nehmen Sie folgenden Text zur Kenntnis und besprechen ihn mit Ihrem Kind:

 

 

Liebe Kinder,

 

ich hoffe, dass es euch und euren Familien gut geht!

 

Wenn der Zeitpunkt für eure Klasse gekommen ist, zu dem ihr wieder zur Schule geht, dann startet der Unterricht mit jeweils der Hälfte der Klasse, sodass ihr an jedem 2. Tag zur Schule kommt. Die Einteilung der Gruppen und der Daten erfahrt ihr in einer Extra-Mail.

 

Es wird dann ganz wichtig sein, dass ihr bitte morgens folgende Regeln bis zum Unterrichtsbeginn einhaltet:

 

  1. Geht einzeln auf den Schulhof bis vor „eure“ Eingangstür.
  2. Auf dem Boden seht ihr Punkte mit einem Abstand von zwei Metern. Bitte stellt euch einzeln auf einen der Punkte.
  3. Wartet dort, bis eure Lehrerin kommt.
  4. Von ihr bekommt ihr das Zeichen, wieder einzeln in euren Klassenraum zu gehen.
  5. Auf eurem Tisch steht ein Namensschild. Geht bitte direkt dorthin, zieht eure Jacke aus und hängt sie über euren Stuhl.

 

Alle weiteren Regeln, die wir alle einhalten müssen, um gesund zu bleiben, bespricht eure Lehrerin dann mit euch.

 

Wer möchte, kann einen Mundschutz tragen. Für die Pausen empfehlen wir das Tragen eines Mundschutzes (bitte eine leere Brotdose mitbringen für den benutzten Mundschutz).

 

Bitte bringt an euren Schultagen immer die Bücher, Hefte und Mappen für die Fächer Deutsch, Mathematik, Sachunterricht und Englisch mit.

 

Schaut auch bitte regelmäßig auf unsere Homepage (www.Auf-der-Wunderburg.de).

 

Passt auf euch auf und bleibt gesund!

 

Viele Grüße

 

 

Claudia Meyer

Rektorin

 

Ihr wisst, dass Schule in Corona-Zeiten auch bedeutet, dass ihr nicht zu früh an der Schule sein sollt (zwischen 7.40 Uhr und 7.45 Uhr) und auch nach Schulschluss direkt wieder nach Hause gehen müsst (12.45 Uhr) und nicht mehr auf dem Schulhof bleiben dürft.

Ihr lasst übrigens eure Straßenschuhe an. 

 

 

Offizielle Schreiben

041_Gesprche_Notbetreuung_AG_KSV.pdf
PDF-Dokument [258.3 KB]
2020-03-27 StarterKit_Eltern.pdf
PDF-Dokument [215.8 KB]

 

Infoschreiben zur aktuellen Situation

 

Liebe Eltern, 

wie Sie sicherlich über die Medien bereits erfahren haben, wird der Schulbetrieb langsam wieder geöffnet. Jedoch wird ein "Normalbetrieb" mit regulärem Unterricht bis zu den Sommerferien wahrscheinlich nicht möglich sein. 

 

Konkret heißt das für uns, dass alle Kinder erstmal noch zuhause bleiben, ab Mittwoch, dem 22. April 20 , aber verbindlich zuhause lernen! Kompetenzen sollen gefestigt und erweitert werden.

Sie erhalten dazu entsprechende Informationen und Material wie gewohnt von der jeweiligen Klassenlehrkraft. Die Lehrerinnen werden darüber hinaus Sprechzeiten anbieten.

Die zu Hause erstellten Arbeiten werden nicht bewertet. Das beim häuslichen Lernen erworbene Wissen kann jedoch nach Wiederaufnahme des Unterrichts in den Schulen durch kurze Tests, Lernkontrollen oder mündliche Abfragen überprüft werden. 

 

Ab dem 4. Mai werden unsere Viertklässler in Gruppen mit max. 10 SuS pro Klasse in der Schule unterrichtet werden. Den genauen Ablauf und wer in welcher Gruppe eingeteilt ist, werden wir Ihnen rechtzeitig zukommen lassen. 

Sicher ist, dass jede Gruppe tageweise abwechselnd die Schule besuchen wird. Ein Tag wird in der Schule gelernt, am nächsten Tag zu Hause, etc. Nur so kann der notwendige Abstand zwischen den Lernenden eingehalten werden. Der Unterricht umfasst den üblichen Schulvormittag von 7.45 Uhr bis 12.45 Uhr.

 

Der Jahrgang 3 soll ab dem 18. Mai zurückkommen und die Jahrgänge 2

und 1 evtl. Ende Mai/ Anfang Juni.

Dabei werden nicht alle Fächer unterrichet werden können, z.B. entfällt das Fach Sport.  

 

Damit die Schule bzw. die Klassenlehrerinnen Sie über den genauen Schulstart und -ablauf informieren können, bitten wir Sie, falls noch nicht geschehen, uns Ihre E-Mail Adresse zukommen zu lassen. Die Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen werden hierüber in den nächsten Tagen einen genauen Schulplan erhalten.

 

Eventuell wird ab Mai mit der Niedersächsischen Bildungscloud ein kostenloses Lernmanagement-System angeboten, womit Aufgaben und Arbeitsblätter 0der die Kommunikation zwischen Schülern und Lehrern möglich ist. Bis dahin sind die empfohlenen LernApps von den jeweiligen Lehrerinnen als zusätzliche Übung eine gute Alternative. Probieren Sie doch mal: Anton, Alfons, Antolin, wdrmaus, hamsterkiste oder schlaukopf oder Klett Montagspaket.

 

Schülerinnen und Schüler, die zu einer Risikogruppe gehören oder die mit Angehörigen einer Risikogruppe in häuslicher Gemeinschaft leben, können weiterhin zuhause bleiben und mit Absprache der jeweiligen Lehrkraft die entsprechenden Aufgaben von zu Hause bearbeiten. Bitte geben Sie uns also Bescheid, wenn Ihr Kind nicht in die Schule kommen soll.

Umgekehrt gehören zur Risikogruppe auch Personen unseres Kollegiums, die keinen Unterricht in der Schule anbieten können.

Wichtig ist, dass Sie ihr Kind nur gesund zur Schule schicken. Auch bei kleineren Erkältungen bitten wir Sie, Ihr Kind zu Hause zu lassen. 

 

Wir als Schule versuchen bis dahin alle möglichen Schritte zur Einhaltung der Hygienemaßnahmen zu schaffen! 

Das Tragen von Mundschutzmasken wird für die Pausen empfohlen, ist aber nicht vorgeschrieben.

 

Die Notbetreuung kann weiterhin von Mo. - Fr. von 7.45 Uhr bis 12.45 Uhr in Anspruch genommen werden. Diese Zeit in der Schule dient vorrangig der Bearbeitung der gestellten Aufgaben. Anmeldungen bitte spätestens bis zum Vortag über die Schule und mit Bescheinigung des Arbeitsgebers. 

 

 

Information vom 20.03.2020

 

Unsere Schule bleibt gemäß der Weisung des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung vom 16.03. bis 18.04.2020 geschlossen. Diese Maßnahme erfolgt, um die Möglichkeit der gegenseitigen Ansteckung mit dem Corona-Virus möglichst zu unterbinden.

 

Per Erlass werden zwei Maßnahmen verfügt:

 

1.) Der schulische Notbetrieb ist auch in den Osterferien sicherzustellen. Die entsprechende Rundverfügung der Landesschulbehörde an alle Schulleitungen öffentlicher Schulen in Niedersachsen wird sicherstellen, dass während der Zeit der Osterferien in der Schule die Notbetreuung für Schülerinnen und Schüler der Schuljahrgänge 1 bis einschließlich 8 in bekanntem Umfang aufrechterhalten wird.

 

2.) Bei der Notbetreuung wird nachgesteuert. Ab sofort sollen Kinder auch dann in die Notbetreuung aufgenommen werden, wenn lediglich eine Erziehungsberechtigte oder ein Erziehungsberechtigter zu den zentralen Berufsgruppen gehört. Bisher lag der Rahmen bei beiden Elternteilen. Im Verlauf dieser ersten Notbetreuungswoche wurde deutlich, dass insbesondere Personen aus dem Gesundheitsbereich in stärkerem Maß in ihren beruflichen Tätigkeitsbereichen benötigt werden. Mit der neuen Regelung werden die Spielräume vor Ort gestärkt, anlassbezogen und bedarfsgerecht zu reagieren.

 

Die Notbetreuung dient dazu, Kinder aufzunehmen, deren Eltern in sog. kritischen Infrastrukturen tätig sind.  

Hierzu gehören insbesondere folgende Berufsgruppen:  

Beschäftigte im Gesundheitsbereich, medizinischen Bereich und pflegerischen Bereich,  

Beschäftigte im Bereich der Polizei, Rettungsdienst, Katastrophenschutz und Feuerwehr,  

Beschäftigte im Vollzugsbereich einschließlich Justizvollzug, Maßregelvollzug und vergleichbare Bereiche. 

Ausgenommen von dieser Verfügung ist auch die Betreuung in besonderen Härtefällen (etwa drohende Kündigung oder Verdienstausfall).“

 

Das Niedersächsische Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung teilte uns soeben ergänzend mit: 

„Unter Punkte 1 heißt es mit Bezug auf die Pflicht, Notgruppen einzurichten: „Die Notbetreuung dient dazu, Kinder aufzunehmen, deren Erziehungsberechtigte in sog. kritischer Infrastruktur tätig sind.“ 

Hierzu gehören – obgleich diese Gruppe in der dann folgenden exemplarischen Aufzählung nicht genannt worden ist – auch Personen, die in stationären, erlaubnispflichtigen Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe tätig sind.

 

 

Alle Ausflüge und Fahrten der Klassen sind bis zum Schuljahresende abzusagen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Grundschule Auf der Wunderburg