Allgemeines

Entschuldigungen

Wenn Ihr Kind krank ist, ist es sinnvoll - auch unter dem Sicherheitsaspekt - die in der 1. Stunde unterrichtende Lehrkraft durch einen Telefonanruf in der Schule (zwischen 7.30 Uhr und 7.45 Uhr) oder durch eine Mitschülerin oder einen Mitschüler darüber zu informieren, dass Ihr Kind nicht am Unterricht teilnehmen kann. Sie können die Krankmeldung auch auf unseren Anrufbeantworter sprechen. Natürlich müssen Sie Ihr Kind bei längeren Erkrankungen nicht jeden Tag krank melden.

Eine schriftliche Entschuldigung muss spätestens am 3. Fehltag vorliegen.

 

Elternsprechtage

In jedem Schuljahr finden im November und im März Elternsprechtage für die Klassen 1 bis 3 statt.

Für die 4. Klassen finden im November und zusätzlich im Januar und Juni Beratungsgespräche zu den Beobachtungsbögen bzw. weiterführenden Schulen statt.

 

Extreme Wetterlagen

Bei Unwetterwarnungen, Sturm, heftigen Schneefällen und Blitzeis stehen manche Eltern vor der Frage, ob sie ihr Kind gefahrlos zur Schule schicken können, ob überhaupt Unterricht stattfindet.

Normalerweise informieren die Verkehrsnachrichten im Radio rechtzeitig. In Zweifelsfällen können Sie sich im Internet unter www.stadt-oldenburg.de oder www.move-info-de oder www.wetter.com informieren.

 

Kopfläuse

Sollte Ihr Kind von Läusen befallen sein, behalten Sie es zu Hause und benachrichtigen Sie die Schule. Schicken Sie Ihr Kind erst wieder zur Schule, wenn es laus- und nissenfrei ist, die Mittel sind in der Apotheke zu erhalten, ein Attest zur "Läusefreiheit" ist nicht notwendig. 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Grundschule Auf der Wunderburg