Informationsblatt gemäß Art. 13 ff. Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)

Sehr geehrte Eltern, sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

hiermit informieren wir Sie über die Verarbeitung personenbezogener Daten in unserer Schule.

 

 

I. Datenverarbeitung

Die Schule erhebt und speichert personenbezogene Daten der Schülerinnen und Schüler und der Erziehungsberechtigten zum Zwecke der Erfüllung des Bildungsauftrags oder der Fürsorgeaufgaben, zur Erziehung oder Förderung der Schülerinnen und Schüler oder zur Erforschung oder Entwicklung der Schulqualität, soweit dies erforderlich ist. Rechtsgrundlage dieser Verarbeitung ist § 31 Abs.1 Satz 1 des Niedersächsischen Schulgesetzes (NSchG). Ohne eine rechtliche Grundlage ist die Verarbeitung personenbezogener Daten zulässig, wenn in die Verarbeitung eingewilligt wird. Die betreffenden Daten können freiwillig von Ihnen angegeben werden.

Welche personenbezogenen Daten die Schule zu welchen Zwecken verarbeitet, können Sie dem Anhang dieses Schreibens entnehmen.

 

 

II. Übermittlungen personenbezogener Daten

Die Anschrift der Schülerin oder des Schülers und der Erziehungsberechtigten wird an die Stadt Oldenburg als Schulträger und die unteren Gesundheitsbehörden zum Zwecke der Durchführung der Schuleingangsuntersuchung übermittelt. Grundlage für diese Übermittlungen ist § 31 Abs.1 S.2 NSchG.

 

Gemäß § 31 Abs. 2 NSchG übermittelt die zuständige Meldebehörde den Grundschulen personenbezogene Daten der im jeweiligen Schulbezirk gemeldeten Kinder, deren Schulpflicht im folgenden Jahr beginnt sowie die Daten der gesetzlichen Vertreter. Dies geschieht auch, wenn die Kinder vor dem Beginn der Schulpflicht durch Umzug innerhalb der Gemeinde den Schulbezirk wechseln oder in die Gemeinde zuziehen. Die Schule erhält folgende Daten durch die Meldebehörde übermittelt:

 

1. zum Kind

a) Familienname,

b) Vornamen unter Kennzeichnung des gebräuchlichen Vornamens,

c) Geburtsdatum und Geburtsort sowie bei Geburt im Ausland auch den Staat,

d) Geschlecht,

 

2. zu den gesetzlichen Vertreterinnen oder Vertretern

a) Familienname,

b) Vornamen,

c) Anschrift,

d) Auskunftssperren nach § 51 des Bundesmeldegesetzes und bedingte Sperrvermerke nach § 52 des Bundesmeldegesetzes.

 

Diese Daten werden von der abgebenden Schule an die aufnehmende Schule zum Zweck der Überwachung der Einhaltung der Schulpflicht übermittelt, wenn eine schulpflichtige Schülerin oder ein schulpflichtiger Schüler die Schule wechselt. Weitere Übermittlungen sind der im Anhang beigefügten Tabelle zu entnehmen.

 

Auftragsverarbeitung

Die Westermann-Gruppe verarbeitet auf Grundlage eines schriftlichen Vertrages als Auftragsverarbeiter weisungsgebunden personenbezogene Daten im Auftrag der Stadt Oldenburg im Rahmen der Nutzung des Online-Dienstes Antolin.

 

 

III. Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten

Im Schulbereich ist für die Speicherdauer der Runderlass des Niedersächsischen Kultusministeriums zur „Aufbewahrung von Schriftgut in öffentlichen Schulen: Löschung personenbezogener Daten nach § 17 Abs. 2 NDSG“  2.1.2012 SVBl. 3/2012, S.162) maßgebend.

 

 

IV. Betroffenenrechte

Sie können folgende Rechte geltend machen:

  • Auskunft/ Akteneinsicht

Gem. Art. 15 DSGVO haben Sie das Recht, Auskunft bzw. Akteneinsicht über die von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu erhalten

  • Berichtigung

Sind bei uns gespeicherte personenbezogene Daten unrichtig oder unvollständig, haben Sie gem. Art. 16 DSGVO das Recht, diese berichtigen bzw. vervollständigen zu lassen.

  • Löschung

Art. 17 DSGVO normiert das Recht auf Löschung personenbezogener Daten. Dieses Recht steht Ihnen insbesondere dann zu, wenn die Speicherung der personenbezogenen Daten zur Erfüllung unserer gesetzlichen Aufgaben nicht mehr erforderlich ist oder Sie Ihre Einwilligung zur Datenverarbeitung mit Wirkung für die Zukunft widerrufen haben.

  • Einschränkung der Verarbeitung

Gem. Art. 18 DSGVO können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der personenbezogenen Daten verlangen, wenn

  • die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird
  • die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen
  • wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen
  • oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben
  • Widerspruch

Sie können bei Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, ein Widerspruchsrecht geltend machen. Gem. Art. 21 DSGVO ist jedoch zu berücksichtigten, ob schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung vorliegen oder die Verarbeitung der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dient.

  • Datenübertragbarkeit

Ist die Verarbeitung Ihrer Daten mit Hilfe eines automatisierten Verfahrens erfolgt, haben Sie gem. Art. 20 DSGVO das Recht, die Daten in einem gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und an eine andere Schule zu übermitteln bzw. durch uns übermitteln zu lassen.

  • Widerruf der Einwilligung

Sie haben gem. Art. 7 Absatz 3 DSGVO das Recht, eine uns erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.

  • Beschwerde

Art. 77 DSGVO enthält ein Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde. Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist die Landesbeauftragte für den Datenschutz Niedersachsen,

Prinzenstraße 5, 30159 Hannover. E-Mail: poststelle@lfd.niedersachsen.de.

Eine Beschwerde hat über das auf der Homepage der Landesbeauftragten für den Datenschutz eingestellte Beschwerdeformular zu erfolgen.

 

 

V. Verantwortlicher und Datenschutzbeauftragter

Die datenverarbeitende Stelle ist die Grundschule Auf der Wunderburg, Ekkardstraße 28, 26135 Oldenburg.  

Unsere Datenschutzbeauftragte Frau Bergwitz erreichen Sie unter der Emailadresse (folgt noch).

 

 

 

 

Anhang:

Tätigkeiten, Zweck, Art und Aufzählung der Verarbeitung personenbezogener Daten

 

Verwaltung der Schülerdaten:

Diese Tätigkeit dient dazu, personenbezogene Daten der Schülerinnen und Schüler, die zur Erfüllung des Bildungsauftrages oder von Fürsorgeaufgaben erforderlich sind, in geordneter Art und Weise zu dokumentieren.

Persönliche Daten

1. Der Schülerin oder des Schülers

  • Name
  • Anschrift
  • Telefonnummer
  • Geschlecht
  • Geburtsort
  • Geburtsdatum
  • Zugehörigkeit zu einer Religionsgemeinschaft
  • Staatsangehörigkeit

 

2. Der Erziehungsberechtigten

  • Name und Vorname
  • Stellung zum Kind (z.B. Mutter oder Vater)
  • ggf. alleinige Sorgeberechtigung
  • Anschrift
  • Telefonnummer

 

Schullaufbahndaten:

-     Zeiten und Bezeichnung aller bisher besuchten Kindergärten

  • Beginn der Schulpflicht
  • Jahr der Einschulung, Zeiten und Bezeichnung aller bisher besuchten Schulen
  • Versetzungsentscheidungen, Wiederholung von Klassen
  • bereits erworbene Abschlüsse
  • ggf. Unterlagen zu sonderpädagogischem Förderbedarf (Fördergutachten, Beschlüsse der Förderkommission und Förderbescheide)
  • aufnehmende Schule, Rückmeldungen zur Kontrolle der Schulpflichterfüllung
  • Datum und Grund des Austritts aus der Schule

 

Verwaltungsdaten:

  • Bildungsgang, Klasse
  • Klassenlehrer
  • Fehlzeiten und Entschuldigungen
  • ggf. ärztliche Atteste
  • ggf. Aufzählung der ausgeliehenen Lernmittel
  • ggf. verhängte Erziehungsmittel oder Ordnungsmaßnahmen
  • ggf. Unfallberichte und Unfallmeldungen an den GUV

 

Leistungsdaten:

  • Benachrichtungen über gefährdete Versetzungen und Abschlüsse
  • Zeugnisse

Dokumentation der individuellen Lernentwicklung

 

 

Feststellung von sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf; Erstellung von Förderplänen:

Diese Tätigkeit dient der Unterstützung bei der Erreichung des (individuellen) Bildungsziels der Schulform von Schülerinnen und Schülern mit Beeinträchtigungen oder Behinderungen oder drohenden Behinderungen

 

Schülerinnen und Schüler:

  • Name, Vorname
  • Geburtsdatum
  • Geburtsort
  • Beginn der Schulpflicht
  • Einschulung
  • Schullaufbahndaten
  • Übergang Klasse 4 nach 5
  • Schuljahr
  • Klassenstufe
  • voraussichtliche Klassenstufe
  • Schullaufbahndaten
  • Anlass für die Einleitung des Verfahrens
  • Empfohlene Bedarfe an sonderpädagogischer Unterstützung
  • Lernen
  • Geistige Entwicklung
  • Emotionale und soziale Entwicklung
  • Hören
  • Sehen
  • Sprache
  • Körperliche und motorische Entwicklung

 

Leistungsdaten:

  • Deutsch:
  • Lesen
  • Schreiben  (einschließlich Rechtschreibung)
  • Mathematik
  • Englisch
  • Wahrnehmung
  • Kognitive Fähigkeiten:
  • Schlussfolgerndes Denken
  • Gedächtnis
  • Arbeits- und Sozialverhalten
  • Sprache
  • Motorik

 

Besondere Kategorien personenbezogener Daten (Art. 9):

Gesundheitsdaten, die zur Feststellung des jeweiligen Förderbedarfes erforderlich sind, (z.B.Gutachten, Atteste …)

 

 

Führung eines Klassenbuchs:

Dokumentation von Klassenzugehörigkeit, Unterrichtsinhalten und Anwesenheiten zur Erfüllung

des Bildungsauftrages oder von Fürsorgeaufgaben.

  • Vor- und Nachname der Schülerinnen und Schüler,
  • Ggf. besondere Funktionen in der Schule
  • Teilnahme oder Nichtteilnahme an bestimmten Schulveranstaltungen
  • Vermerke über Zeiten des Fernbleibens von Schulveranstaltungen
  • Verspätungen und Fehlzeiten
  • Name der Lehrkräfte unter Nennung der Fächer

 

 

Zeugniserstellung:

(Das Zeugnisprogramm „Teachers Little Helper to Go“ bietet den Lehrkräften eine Maske, in der die personenbezogenen Daten eingetragen werden können. Die fertigen Zeugnisse werden in der Schule ausgedruckt und von der Schulleitung sowie der Klassenlehrerin oder dem Klassenlehrer unterschrieben.)

  • Name
  • Geburtsdatum
  • Geburtsort
  • Klasse
  • Fächer
  • Noten
  • Teilnahme an Arbeitsgemeinschaften
  • Teilnahme an Fördermaßnahmen
  • Besondere Interessen und Fähigkeiten
  • Arbeitsverhalten
  • Sozialverhalten
  • Tendenz hinsichtlich der weiterführenden Schule
  • Religion
  • Versetzungsentscheidung
  • (unentschuldigte) Fehltage
  • Schuljahr
  • Halbjahr
  • Datum der Zeugnisausgabe

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Grundschule Auf der Wunderburg